Börsenradio to go Marktbericht

Marktbericht Di. 24.05.2022 - DAX 14.000 wieder verloren, Snap zieht gesamte Social Media- und Online-Welt nach unten

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Das Spiel um die 14.000 Punkte geht weiter. Nach dem starken Montag mit dem Lauf über die Marke folgte am Dienstag wieder der Schritt zurück. Die 14.000 wird wieder abgegeben, überall Minus an den internationalen Börsen. Der DAX schloss mit 13.919 Punkten und -1,8 %. Der ATX in Wien verlor -0,5 % auf 3.263 Punkte, der ATX TR auf 6.801 Punkte. Auch die Wall Street eröffnete mit roten Vorzeichen, noch deutlicher drückte es aber die Nasdaq. Zum einen herrscht nach wie vor Zinssorge, die bei Tech-Werten sowieso zu Verkaufsreflexen führen, zum anderen kamen schwache Zahlen von Snap, die ihre Prognose einkassieren. Die Aktie rast -40 % nach unten und zieht den Rest der Social Media- und Online-Welt mit sich: selbst Meta und Alphabet mit deutlichem Minus. Überraschend schwach auch Modehändler Abercrombie & Fitch, die in Q1 Verlust vermelden und die Aktie rund -30 % absaufen lassen. Im DAX gab es nur genau drei Gewinner: die Deutsche Börse mit +1,9 % und die Deutsche Bank und die Deutsche Telekom mit jeweils +0,7 %. DAX-Verlierer waren Delivery Hero mit -4,7 %, Hellofresh mit -9,1 % und Schlusslicht Zalando mit -9,2 %. Hören Sie zur Charttechnik von DAX und S&P 500 Martin Utschneider, Leiter der technischen Analyse bei Donner & Reuschel, zu den Lieferkettenproblemen den globalen Anlagestrategen Heiko Thieme, zu den Sanktionen gegen Russland Netfonds Chefvolkswirt Folker Hellmeyer, zu den Tech-Werten als Schnäppchen oder fallende Messer Andrey Wolfsbein von Freedom Finance, Fondsberater und Trendfolger Roman Kurevic zu den Kaufsignalen im aktuellen Markt und Blogger und FinFluencer Albert Warnecke, besser bekannt als der Finanzwesir.

Sie hören Ausschnitte aus Börsenradiointerviews. Die vollständige Version der Interviews finden Sie auf www.brn-ag.de oder in der Börsenradio App.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.