Börsenradio to go Marktbericht

Marktbericht Fr. 18.06.2021 - Hexensabbat, Inflation und Zinssteigerungen - DAX verliert am Freitag deutlich

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Am dreifachen Verfallstag hat der DAX kräftig abgegeben. Rund 1,7 % ging es abwärts. Gründe gibt es gleich mehrere. Zum einen eben den Hexensabbat - kaum eine der großen Adressen dürfte bei ihren Wetten den DAX derart hoch gesehen haben. Entsprechend haben sie dann am Freitag agiert. Auch die deutlich gestiegenen Erzeugerpreise in Deutschland (plus 7 % zum Vorjahresmonat) dürften Spuren hinterlassen haben. Auch die Tatsache, dass mit James Bullard ein gewichtiger US Notenbanker für eine frühere Zinswende steht, dürfte den Anlegern missfallen. Kurzum: Der DAX gibt auch auf Wochensicht nach. Deutlich im Plus dagegen die Aktie von Curevac. Der einstige Hoffnungsträger und Frontrunner in Sachen Corona-Impfung erholt sich von dem SellOff mit über 20 %. Sie hören Auszüge aus unseren Interviews mit: Wirtschaftsjournalist Andreas Scholz von der Euro Finance Group, Jochen Stanzl, Chefmarktanalyst bei CMC, Herbert Schmarl, Fondsberater aus Österreich, Chartanalyst Christoph Geyer und Derivatehändler Manuel Tulezi von ICF.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.